Eingangsbereich der Praxis Said Walid Wahisi
Praxis S. W. Wahisi
Bergstraße 2
53474 Bad Neuenahr
Tel: 02641/ 9114459
Fax: 02641/ 2052017
QRCode der Praxis S. W. Wahisi

Osteoporose - Früherkennung mit DXA Prodigy

Ganzkörperknochendichtemessung - Osteoporose

Die Osteoporose ist eine häufige Alterserkrankung des Knochens, die ihn für Brüche und Frakturen anfälliger macht. Bei einer diagnostizierten Osteoporose hat die Knochendichte sich stark reduziert.
Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte durch den übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz und -struktur. Die erhöhte Anfälligkeit für Frakturen kann das ganze Skelett betreffen.

Häufige Folgen der Osteoporose sind Knochenbrüche. Nach Häufigkeit sortiert sind dies:

  1. Einbrüche der Wirbelkörper (Sinterungen, Kompressionsfrakturen)
  2. Hüftgelenksnahe Oberschenkelknochenbrüche (u. a. Schenkelhalsfraktur)
  3. Handgelenksnahe Speichenbrüche (distale Radiusfraktur)
  4. Oberarmkopfbruch (subcapitale Humerusfraktur)
  5. Beckenbruch

Außerdem besteht eine vermehrte Anfälligkeit für Frakturen an anderen Stellen des Skeletts.

Früherkennung der Osteoporose

Die Früherkennung durch eine Knochendichtemessung und die Behandlung von Osteoporose in eine Leistung der Praxis S. W. Wahisi in Bad Neuenahr, welche einen hohen Stellenwert geniesst. Mit dem DXA Prodigy der Firma GE Health Care nutzt die Praxis S. W. Wahisi in Bad Neuenahr ein modernes Gerät zur Knochendichtemessung für die Früherkennung, welches durch eine Ganzkörperknochenmessung auch Flächenosteoporose feststellen kann. Fragen Sie bitte Ihren bisherigen Arzt, ob die von ihm genutzten Geräte diese neuen Funktionalitäten schon erfüllen. Bisherige Geräte konnten nur die Knochendichte in Bereichen wie die Hüfte, die Wirbelsäule oder die Hände scannen - Ganzkörperknochendichtemessungen sind erst mit dem neuesten Standard ambulant möglich.

Schonende Ganzkörpermessung - Frühe Diagnose bei Flächenosteoporose

Im Vergleich zu anderen Röntgenverfahren ist die Strahlendosis bei DXA-Beurteilungen relativ niedrig. Die DXA-Technologie erfordert für die Knochendichtemessung nur eine minimale Strahlung. Das neue DXA Prodigy der Firma GE arbeitet direkt mit digitaler Detektortechnologie, welche je nach Meßfeldgröße Scanzeiten von 10 bis 60 Sekunden aufweist. Die Patientenzufriedenheit wird hierbei durch die schnelle Messgeschwindigkeit und die verzerrungsfreie und detailgetreue Darstellung der Knochenstruktur erreicht.

Sollten Sie Interesse haben, können Sie das Praxisteam S. W. Wahisi gerne über unsere Allgemeine Anfrage oder auch telefonisch im Vitahris in Bad Neuenahr kontaktieren.

8 Jahre Praxis Wahisi
Wir sind seit 8 Jahren für Sie vor Ort im Vitahris. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.